Fairer Jugendverband

Ökologische Jugendverbandsarbeit – nachhaltig und fair!

Der BDKJ Diözesanverband Osnabrück hat sich auf der Diözesanversammlung 2016 dazu verpflichtet, als “Fairer Jugendverband” darauf zu achten, dass Jugendarbeit fairer und ökologischer wird. Abhängig von den Ressourcen können die Jugendverbände ihre Arbeit so gestalten, dass faire und ökologische Aspekte Schritt für Schritt etabliert werden. Wenn aus den 15 aufgestellten Kriterien fünf oder mehr umgesetzt werden, bekommt der jeweilige Verband das Label „Fairer Jugendverband“ verliehen.

Ein fairer Jugendverband wird jede Jugendverbandsgliederung durch eine Selbstverpflichtung. Bei der Auswahl der Kriterien muss beachtet werden, dass zumindest ein faires und ein ökologisches Kriterium erfüllt wird. Jede Verbandsgliederung verpflichtet sich selbst, erläutert kurz, wie sie welche Kriterien erfüllt und bekommt dann die Anerkennung als „fairer Jugendverband“.  Zur zyklischen Kontrolle bekommt der „faire Jugendverband“ jedes Jahr einen kurzen Online – Reflexionsbogen.

Der BDKJ – OS bietet für alle interessierten Schulungen oder Informationen zum Thema Nachhaltigkeit an.