Sternsingeraktion 2021

Herzlich Willkommen auf unserer Infoseite zur Sternsingeraktion 2021

AKTUELLES STATEMENT ZUR STERNSINGERAKTION (29.12.2020)

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ Sternsingen in diesem Jahr anders

Das Dreikönigssingen, das jetzt auch im Bistum Osnabrück wieder beginnt, muss aufgrund der Corona-Pandemie kontaktlos stattfinden. Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) empfehlen den Sternsingergruppen, auf Besuche in Häusern und Wohnungen oder an den Haustüren zu verzichten. Stattdessen sind alternative Möglichkeiten für ein kontaktloses Sternsingen geplant: So liegen der Segen und entsprechende Kreide in den Kirchen bereit, Segensbriefe und -pakete werden zugeschickt oder verteilt. In vielen Gemeinden sind auch digitale Sternsingerbesuche in der Vorbereitung. Einige Aktionsideen finden sie weiter unten auf dieser Seite.

Bischof Dr. Franz-Josef Bode unterstützt diese Formate: „Gerade in diesem Jahr, wo die Sternsingeraktion ihr 175-jähriges Jubiläum feiert, freut es mich, wenn der Segen trotz des Lockdowns in unserem Bistum verteilt werden kann. Ich glaube, gerade jetzt haben die Leute den Segen nötig. In einer Zeit, wo so viel Unsicherheit besteht, wo wir nicht wissen, wie alles weitergeht, wo wir so viel Halt in unserem Leben brauchen, dürfen wir auf die Botschaft der Menschwerdung Gottes nicht verzichten!“

Das Kindermissionswerk und die Deutsche Bischofskonferenz haben sich darauf verständigt, das Sternsingen bis zum 2. Februar des kommenden Jahres zu verlängern. Das soll den Gemeinden helfen, auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich und ohne Zeitdruck alternative Formen der Sternsingeraktion umzusetzen.

Die Umsetzung für eine Sternsingeraktion, im Rahmen einer Veranstaltung bei der Kontakte möglich sind (Sternsinger an zentralen Orten, Stationsläufe) müssen mit den kommunalen Behörden abgestimmt werden. Da es in der Niedersächsischen Corona Verordnung ein paar offene Fragen für die Umsetzung einer Sternsingeraktion gibt, hat und das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung einen Anwendungshinweis gegeben: Sternsingen und Corona_MS für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

ALTERNATIVE STERNSINGERAKTIONEN:

Mittlerweile klar, dass die gewohnten Gruppen dieses Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen, sondern sich an Kontaktregeln gehalten wird. Deshalb ist die Aktion Dreikönigssingen dieses Jahr: kontaktlos und kreativ, solidarisch mit den Kindern in der Welt. Für uns im Bistum Osnabrück ist nichts machen im Zeitraum der Aktion keine Alternative. Die frohe Botschaft der Sternsingenden ist ein Zeichen der Hoffnung für viele Menschen und ist gerade in Zeiten der Kriese wichtiger denn je. Wir erhoffen uns Kreativität der Sternsingerinnen und Sternsinger und wünschen uns von den Erwachsenen Begleiter*innen, die Kinder und Jugendlichen in ihrem Engagement zu unterstützen! Wir bitten sie daher, die Sternsingeraktion nicht pauschal abzusagen, sondern Sie für 2021 umzudenken! Hier finden Sie ein paar alternative Möglichkeiten, den Segen in Ihrer Gemeinde zu verteilen:

Das Segenspaket
Schnüren Sie in Ihrer Gemeinde Segenspakete, die kontaktlos an die Menschen Ihrer Gemeinde gebracht werden. In ein solches Packet können Grußwörter Ihrer Gemeinde oder kleine Botschaften der Sternsinger*innen selbst. Essentiell ist natürlich der Segensaufkleber. Der Spendenaufruf kann mit Spendentüten laufen oder Sie sammeln die Spenden per Überweisung auf dem Konto ihrer Gemeinde. Hier finden Sie ein paar Mustervorlagen für die Packete: https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsinger-material/vorlagen-und-grafiken/#c4140
Digitaler Spendenaufruf
Spazierende Könige
Echte Könige in der Krippe
Die Sternsinger werden zu festen Terminen für eine begrenzte Zeit die Heiligen Drei Könige an der Krippe darstellen. Die Gruppe der Könige darf aus nicht mehr als zwei Haushalten zusammen gestellt werden. Mit Abstand können die Gemeindemitglieder zum Beispiel im Familienverband an der Krippe vorbei spazieren, den Segen in Form eines Segensaufklebers erhalten und in einem Sammelort auf Abstand die Spende abgeben. Diese Form muss mit der zuständigen kommunalen Behörde abgestimmt werden.
Sternsingerstationslauf in der Kirche
In der Kirche wird im Zeitraum der Sternsinger ein kleiner Stationslauf aufgebaut in dem Menschen aus der Gemeinde sich auf Abstand in mehreren Schritten den Segen abholen und Spenden können. Bauen sie Stationen auf, die beispielsweise das Jahresmotto und das Land Ukraine vorstellen (Material gibt es beim Kindermissionswerk) oder lassen Sie an der Sternsigeraktion beteiligte Kinder und Jugendliche  mit gemalten/kreativen Botschaften Stationen selbst gestalten. Die Spendentüten können an der Krippe liegen und ein Ablageort für Lebensmittelspenden an bedürftige kann eigerichtet werden.
Das Straßen Konzert
Während der Corona-Pandemie wurde in den Straßen, auf Balkonen musiziert und geklatscht. Warum dieses Modell nicht auch beim Sternsingen nutzen? Lassen Sie die Sternsinger zu angekündigten Zeiten an zentralen Plätzen oder in den Straßen ihrer Gemeinde musizieren  oder einfach nur präsent stehen. Die Gruppe der Könige darf aus nicht mehr als zwei Haushalten zusammen gestellt werden. Die Anwohnenden können von ihren Haustüren und Balkonen den Sternsingern lauschen und die Spendendose/box kann zentral plaziert werden, so dass die Menschen mit Abstand  und einzeld vorbeispazieren können. Diese Form muss mit der zuständigen kommunalen Behörde abgestimmt werden.
Sternsingen per Videokonferenz
Lassen Sie die Sternsinger in einer Videokonferenz in Ihrer Gemeinde auftreten. Wenn die Sternsinger am selben Ort sind können sie gemeinsam die bekannten Lieder singen (gemeinsam Singen an unterschiedlichen Orten gestaltet sich durch die unterschiedliche Datenübertragung oft schwierig), alternativ können auch Segenssprüche und Grüße vorgetragen werden. Kündigen Sie das Event an: auf den Social Media Kanälen der Gemeinde, per E-Mail oder etwa im Gemeindenewsletter. Wer dabei sein möchte, schreibt einfach eine E-Mail und bekommt dann einen Einladungslink von Ihnen zugeschickt. Die angemeldeten Haushalte, die sich einen Segen wünschen, können zusätzlich ein Segenspaket zugeschickt bekommen
Spenden beim Shoppen
Gehen Sie mit Ihren Sternsingern auf die Ladenbesitzer Ihrer Gemeinde zu die während des Lockdowns noch öffnen dürfen und bitten Sie diese, eine Spendendose aufstellen zu dürfen.
Legen Sie daneben Infoflyer oder besser noch die Spendentüte und gestalten oder malen Sie mit den Sternsingern ein kleines Plakat, das allen erklärt: Hier sammeln die Sternsinger!
Sternsinger im Fenster
Sie kennen vielleicht die Regenbogenbilder, die im Marz und April in vielen Fenstern aufgetaucht sind. Starten Sie in ihrer Gemeinde eine ähnliche Aktion und lassen sie die Kinder Kronen in die Fenster hängen. Vielleicht können Fenster noch weiter dekoriert werden, sodass Sie beim Spazierengehen im Januar in Ihrer Gemeinde bewundert werden können.
Sternsinger im Februar
Sollte in Ihrer Gemeinde die Entscheidung getroffen werden, dass eine Sternsingeraktion Anfang Jannuar nicht verantwortet werden kann, ist es auch zu einem späteren Zeitpunkt bis zum 2.Februar möglich die Kinder von Haus zu Haus ziehen zu lassen. Klären Sie hierfür in Ihrer Gemeinde, ob dies gewünscht ist und in die Jahresplanung passt. Wichtig ist, dass diese Terminverlegung in der Gemeinde gut kommuniziert werden muss und mit der zuständigen kommunalen Behörde abgestimmt werden muss.!
Segen mit dem Tracktor
Fragen Sie in Ihrer Gemeinde, wer einen großen Anhänger zur Verfügung stellen kann. Mit Sternen, Girlanden oder bunten Stoffen, können Sie das Gefährt “sternsingertauglich” schmücken. Mit Anlage oder Megafon sind die Sternsinger dann bereits von weitem nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Die Gruppe der Könige darf aus nicht mehr als zwei Haushalten zusammen gestellt werden. Der Anhänger kann direkt als königliche Bühne benutzt werden. Anstatt an den Türen zu schellen, wird gehubt. Achtung: Bitte achten sie auf die Sicherheit aller beteiligten! Diese Form muss mit der zuständigen kommunalen Behörde abgestimmt werden.
Sternsinger Kooperationen mit Pflegeeinrichtungen
Fragt in euren Städten und Gemeinden bei den Pflegeeinrichtungen und Seniorenheimen an, ob ihr eine Kooperation mit ihnen aufbauen könnt. Viele Einrichtungen haben ein hausinternes Fernsehsystem, über das auch Konzerte oder sogar Video-Konferenzen übertragen werden können. Warum sollen dort nicht auch die Sternsinger auftauchen? Mit guten Absprachen können auch Sternsinger*innen im Außenbereich der Einrichtung die Bewohner in ihren Fenstern grüßen oder es kann ein leuchtender Stern aus Teelichtern in den Garten gebaut werden. Wichtig ist, dass ihr euch mit der Einrichtung gut abstimmt und nur etwas anbietet wenn es erwünscht ist.
Kreide Bootschaften
Normalerweise beschreiben die Sternsinger die Häuser mit dem Segensspruch. Mit Kreide kann man aber auch wunderbare Kunstwerke und Botschaften auf die Straße zeichnen. Verschönert die Bürgersteige eurer Nachbarschaft doch einfach mit ein paar Sprüchen und Bildern die zum Thema Sternsingen passen um die Menschen in eurer Umgebung zu erfreuen und auf die Kontaktlose Sternsingeraktion aufmerksam zu machen.

 

Auf der Internetseite des Kindermissionswerkes finden Sie viele zusätzliche Informationen und Anregungen zum Sternsingen in Corona-Zeiten: www.sternsinger.de/corona

VIDEOS UM SICH AUF DIE STERNSINGERAKTION VORZUBEREITEN

Kreativ kontaktlos – so geht Sternsingen 2021 😉 – YouTube

Unterwegs für die Sternsinger: Willi in der Ukraine

Virtueller Sternsinger-Chor: Wollt ihr mit uns die Welt verändern?

 

FRAGEN ZUR AKTION IN UNSEREM BISTUM

Melden Sie sich gerne bei Fragen zu Sternsinger-Aktion. Wir sind für Sie erreichbar unter 0541/318-272 oder per Mail unter: v.seeck@bdkj.bistum-os.de

Bitte beachten Sie, dass wir zwischen dem 21.12.2020 und dem 03.01.2020 aufgrund der anstehenden Feiertage keine durchgehende Erreichbarkeit garantieren können. Wir richten an allen Werktagen eine Sternsinger-Rufbereitschaft zwischen 10:00Uhr und 12:30Uhr unter der Nummer 0541/318-272 ein und versuchen schnellstmöglich ihre Mails zu beantworten.

Ebenfalls steht Ihnen das Kindermissionswerk unter der Sternsinger-Hotline 0241/4461-14 oder per Mail unter: corona@sternsinger.de zu Verfügung.

Den Krisenstab des Bistums Osnabrück erreichen Sie unter: krisenstab@ bistum-os.de und telefonisch unter 0541/318-838.