Am 24.06.2020 war ich meiner Position der stellvertretenden Vorsitzenden der Kinder- und Jugendkommission Niedersachsen bei der Landespressekonferenz unter dem Motto „Jugend ermöglichen“. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Herrn Schmitt und Frau Prof. Dr. Gunda Voigts, sprachen wir uns für zwei wesentliche Aspekte aus, die wir zuvor als Kommission beschlossen hatten. „Perspektiven Jugendlicher müssen endlich in Niedersachsen auf den Kabinettstisch“ und „Jugendlichen muss Selbstpositionierung ermöglicht werden“.

Gerade für die  Selbstpositionierung benötigen Jugendliche Freiräume. Also Orte, einen Raum und Zeit, deren Sinn durch sie selbst bestimmt wird. Ein Großteil der Jugend in Niedersachsen ist in den letzten Wochen allerdings pandemiebedingt stark einschränkt worden. Sie kamen in die ungewohnte Situation, auf Dinge zu verzichten, die in ihrer Lebensphase der Jugend selbstverständlich sind, wie: Schulabschlussfeiern, 16., 18. Geburtstage mit rauschender Party, die Feier des sportlichen Erfolges, die Kommunion oder  Firmung, aber auch an das galltägliche Treffen von gleichaltrigen Freunden , die Gruppenstunde und bald in den Ferien aufs Zeltlager. Jugendliche verzichten auf all ihre Freiräume und somit auch in gewissem Sinne auf ihr Recht auf Jugend! Und mit genau diesem Verzicht haben sie einen großartigen Beitrag zum Infektionsschutz geleistet!

Daher sprechen wir uns mit der Kommission dafür aus, Kinder- und Jugendliche in allen politischen Ebenen auch in Zeiten der Krise mehr in den Blick zu nehmen und sie als Expert*innen ihrer Lebenswelt ernst zu nehmen.

Hier ein paar der zu dem Thema erschienenen Presseberichte:

·      https://www.nwzonline.de/politik/niedersachsen/hannover-corona-regeln-jugendliche-in-krise-benachteiligt_a_50,8,3338509344.html

·         https://www.sueddeutsche.de/leben/gesellschaft-hannover-jugendkommission-fordert-angebote-in-den-sommerferien-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200624-99-548304

·         https://www.braunschweiger-zeitung.de/niedersachsen/article229381388/Jugendkommission-fordert-mehr-Angebote-in-den-Sommerferien.html

·         Unter www.ndr.de gibt es einen Bericht unter der Überschrift „Jugendliche: Leidtragende der Corona-Krise?“ https://www.ndr.de/nachrichten/Jugendliche-Leidtragende-der-Corona-Krise,corona3586.html

·         https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/niedersachsen_1800/Kinder-und-Jugendkommission-kritisiert-Politik,ndsmag37312.html

 

Teilen

Über den Autorn

Vera Seeck

Vera Seeck ist Mitarbeiterin in der Diözesanstelle des BDKJ Osnabrück. Weitere Informationen zu Vera Seeck finden sich hier. Ihre Beiträge können hier aufgerufen werden.