Ihr habt euch für ein Lieferkettengesetz positioniert Und wollt an dem Thema weiterarbeiten?

Dann haben wir hier viele tolle Seiten für euch gesammelt, auf denen ihr relevante Informationen dazu finden könnt:

Unter www.lieferkettengesetz.de findet ihr alle Hintergründe und Unterstützer*innen der Kampagne. Derzeit ist der Eckpunktepapier aus dem Entwicklungs- und Arbeitsministerium leider auf Eis gelegt weil das Bundeskanzleramt und das Wirtschaftsministerium mit einer 3. Unternehmensbefragung eine weitere Warteschleife drehen.

Genaueres dazu findest du hier:  https://lieferkettengesetz.de/2020/03/12/6-dinge-die-ihr-jetzt-wissen-solltet/

Ihr könnt etwas tun! Weist Eure Freund*innen auf die online-Petition hin, nehmt an Webinaren zum Thema teil, redet darüber. Denn noch viel zu wenige Menschen wissen über die Initiative Lieferkettengesetz Bescheid. Und die Corona-Krise wird diejenigen am härtesten treffen, die am Anfang der Lieferketten stehen.

Hier könnt ihr die Webinare zur Initiative Lieferkettengesetz ansehen und Euch inhaltlich fit machen: https://lieferkettengesetz.de/2020/01/09/web-seminare-2020/

Wenn ihr auf den Social Media Kanälen auf dem Laufenden gehalten werden wollt, könnt ihr folgenden hashtags folgen: #lieferkettengesetz, #gesetzlicherrahmen #gegengewinneohnegewissen

Ein großer Mitstreiter in der Initiative Lieferkettengesetz ist die Christliche Initiative Romero (CiR) aus Münster. Auch hier lohnt es sich, auf Instagram zu folgen 😉  @romeroinitiative

Ein Wirtschaftsbereich, für den ein Lieferkettengesetz besonders wichtig wäre, ist die Textilindustrie. Die Kampagne für Saubere Kleidung hatte eigentlich ein Aktionstreffen geplant, das jetzt spontan zu spannenden Webinare umgewandelt wurde. Schaut mal rein, es wird super spannend!

Teilen

Über den Autorn

Karin Schuld

Karin Schuld ist Mitarbeiterin in der Diözesanstelle des BDKJ Osnabrück. Weitere Informationen zu Karin Schuld finden sich hier. Ihre Beiträge können hier aufgerufen werden.