Das Leitungsteam der 72-Stunden-Aktion wird mit dem Johannes-Voetlause-Preis 2020 in der Kategorie “Jugend” ausgezeichnet.
Die Ehrung der Gewinner*innen findet während des Landwirtschaftstages unter dem Motto „Von Grünen Kreuzen, Gelben Karten und Roten Linien“ am 6. Januar 2020 in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede statt.
Das Leitungsteam der 72-Stunden-Aktion wird für seinen Einsatz im Rahmen der größten Sozialaktion der Jugendverbände, die bistumsweite Organisation der Aktion und die Begleitung der 154 Aktionsgruppen geehrt.

Über die Auszeichnung mit dem Johannes-Voetlause-Preis berichtet der Kirchenbote:
https://www.kirchenbote.de/gewinner-voetlause-preis-landvolkhochschule-oesede?fbclid=IwAR1FewO9KeN5Eu0W3zZ4yZHxzATQe2vjnWmrX6zuT9TsdcdPBaIjk5j3FvM

Teilen

Über den Autorn

Pia Focke