Es wird wieder früher dunkel und zunehmend kälter draußen. Der Herbst ist da!

Passend zur Jahreszeit habe ich mich auf die Suche nach neuer Herbstdeko für meine WG gemacht. Mir war dabei wichtig, dass sie nachhaltig ist und gleichzeitig auch noch schön aussieht. Dabei habe ich eine schöne Methode entdeckt, um Altglas zu total schönen Windlichtern mit einem Eiskristalleffekt umzugestalten. Dafür werden nur einige Dinge benötigt, die auch jeder Zuhause hat (1):

  • Altglas
  • Grobes Salz
  • Wasser
  • nach Bedarf Juteband
  • Teelichter

Und so gehts: Befüllt das Altglas mit dem groben Salz (2). Dabei ist es euch überlassen, wie viel Salz ihr nehmt (mindestens sollte aber 1cm des Bodens bedeckt sein). Im nächsten Schritt gießt ihr etwas Wasser in die Gläser (3). Es genügt, wenn das Salz mit Wasser bedeckt ist. Anschließend stellt ihr die Gläser auf einen warmen Ort, z.B. auf eine Heizung (4). Sie muss dafür nicht extra hoch gedreht werden, es genügt ein wenig Wärme. Jetzt heißt es für euch nur noch warten. Nach einiger Zeit könnt ihr feststellen, wie das Salz die Gläser hochwandert, was zu dem gewünschten Eiskristalleffekt führt. Ihr könnt die Gläser nach Belieben mit Juteband oder ähnlichem dekorieren (5) und ein Teelicht hineinstellen. Fertig sind die DIY- Eiskristallwindlichter (6). Wie lange es dauert bis die Windlichter ganz bedeckt und fertig sind hängt davon ab, wie viel Wasser ihr hinzufügt, wie groß die Gläser sind, die ihr ausgewählt habt und wie hoch die Temperatur ist. Bei mir hat es zwei bis drei Tage gedauert.

Ich finde, dass diese Windlichter eine schöne, günstige und nachhaltige Alternative, zu neu gekauften Dekoartikeln sind. Zudem sind sie schnell und einfach gemacht. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Teilen

Über den Autorn

Pia Lindemann