Wusstest du schon, wieviel dein altes Handy eigentlich wert ist?
Über 124 Millionen ausgediente Handys liegen ungenutzt in deutschen Schubladen. Allein der Wert der darin enthaltenen Rohstoffe liegt bei mehr als 250 Millionen Euro. Diese Rohstoffe stammen oft aus bürgerkriegsumkämpften Gebieten wie dem Ostkongo.

Also, schau in die Schränke und bring deine alten Handys zu uns!

Was passiert, wenn Du Dein altes Handy aus der Schublade holst und in die Handysammelbox beim BDKJ-Diözesanverband gibst? Wir geben die Handys weiter an die missio – Handysammelaktion. Die auf dem Handy befindlichen Daten werden von einer Fachfirma endgültig gelöscht (natürlich solltest du es vorher auf Werkseinstellungen zurücksetzen, falls das noch möglich ist), dann wird entschieden, ob das Handy wiederaufbereitet und weiterverwendet werden kann oder die Rohstoffe wiederverwertet werden. Für jedes Handy erhält missio von mobile-Box (das ist der Sammelpartner, der die Handys weiterverarbeitet) eine Spende zwischen 50 Cent und einem Euro. Dieses Geld wird in die Förderung von Projekten gesteckt, z.B. in den Aufbau eines Traumazentrums für Bürgerkriegsflüchtlinge im Kongo.

Ihr könnt die Handys vormittags im Büro vorbeibringen (Achtung, in den Ferien kann es sein, dass das Büro nicht besetzt ist!) oder ihr werft sie einfach in einem alten Briefumschlag in den Briefkasten am Marcel-Callo-Haus (neben dem Nebeneingang).

Hier die vollständige Anschrift:
Marcel-Callo-Haus
Kleine Domsfreiheit 23a
49076 Osnabrück
Tel: 0541/ 318-236

Teilen

Über den Autorn

Karin Schuld

Karin Schuld ist Mitarbeiterin in der Diözesanstelle des BDKJ Osnabrück. Weitere Informationen zu Karin Schuld finden sich hier. Ihre Beiträge können hier aufgerufen werden.