Was passiert, wenn man jungen Menschen einen Pinsel in die Hand gibt mit dem Auftrag: Gestaltet Europa? Richtig! Es wird ein farbenfrohes Bild mit vielen Herzen, Sternen und bunten Flaggen. Man erkennt keine Grenzen und viele Zeichnungen, die individuelle Erfahrungen darstellen, die Künstler*innen mit einzelnen Ländern verbinden. So geschah es an unserem diesjährigen Josefstag zum Thema Europa, der bei Reholand in Lingen stattfand. Die Teilnehmer*innen der Jugendwerkstätten gestalteten gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Jens Gieseke, Weihbischof Johannes Wübbe und uns zwei bunte Leinwände.

Es entstanden farbenfrohe Kunstwerke mit einer erstaunlichen Gemeinsamkeit: In beiden Bildern wurde Großbritannien dunkel gefärbt. Dies war vorher nicht abgesprochen, aber auf Nachfrage an die Künstler*innen wurde uns erklärt, dass es alle einfach traurig finden, wie ein Land  aus einem Zusammenschluss austreten kann, welches sich zum Ziel setzt , den Frieden, die Werte und das Wohlergehen der europäischen Bevölkerung zu schützen. “Das ist egoistisch” bringt es ein Künstler auf den Punkt. Anschließend wird Großbritannien noch mit einem Herz verziert, da wir uns einig sind, dass das Land und die Leute trotzdem eigentlich toll sind.

“Ich finde die Brücken auf dem Bild wichtig, denn sie zeigen, dass wir zusammengehören” sagt eine junge Künstlerin. Uns allen wird daraufhin klar, wie treffend das Motto des Tages “Hände reichen-Brücken bauen” ist. In Europa sind wir durch die EU immer näher zusammengerückt und leben in einer Gesellschaft der Vielfalt und Perspektiven durch die Vielfalt der einzelnen Länder. Wir dürfen nicht aufhören uns die Hände zu reichen, um Europa gemeinsam zu gestalten!

Wie der Josefstag in diesem Jahr genau abgelaufen ist und was die Jugendwerkstätten in Lingen mit Europa verbinden, erfahrt ihr in diesem Video vom EmsTV: https://www.emstv.de/videobeitrag/europatag-ha%CC%88nde-reichen-bru%CC%88cken-bauen/

Teilen

Über den Autorn

Vera Seeck

Vera Seeck ist Mitarbeiterin in der Diözesanstelle des BDKJ Osnabrück. Weitere Informationen zu Vera Seeck finden sich hier. Ihre Beiträge können hier aufgerufen werden.