Liebe Freudinnen und Freunde des BDKJ!

Der dritte Adventssonntag trägt einen lateinisichen Namen: Gaudete – Freut euch!  Freude soll in uns aufkommen, weil nur noch eine Kerze am Adventskranz unenzündet ist und uns sagt, bald ist das Weihnachtsfest da, das Fest des Lichtes.

So darf ich uns mit einem kleinen Gedicht von Franz Kett einen gesegneten dritten Advent wünschen!

Wie eine Kerze leuchtet,
so möcht’ ich selber sein.
Ich möchte Licht verbreiten,
ich möchte leuchtend sein.

Wie eine Kerze warm macht,
so möcht’ ich selber sein.
Ich möchte Wärme schenken.
Mein Herz soll Liebe sein.

Wie eine Kerze aufstrahlt,
so möcht’ ich selber sein.
Ich möchte Freude schenken.
Ich möchte fröhlich sein.

aus Religionspädagogische Praxis Jhg. 1982/4, Rechte bei RPA-Verlag GmbH, Landshut

Euer Diözesanpräses Daniel Brinker mit dem Team des BDKJ DV Osnabrück

Teilen

Über den Autorn

Daniel Brinker