Jugendpolitik

Welche Auswirkungen haben politische Entscheidungen auf die Lebenssituation von Jugendlichen? Welche langfristigen Folgen, mit denen die heranwachsende Generation wird leben müssen, ergeben sich aus politischem Handeln? Eine eigenständige Jugendpolitik stellt sich nicht nur selbst diese Fragen: Sie tritt auch in einen Dialog mit der Jugend und den Organisationen, die demokratisch legitimiert jugendliche Interessen vertreten. Dabei versucht sie, die ganze Vielfalt jugendlicher Lebenslagen im Blick zu haben. Der BDKJ-Diözesanverband Osnabrück sucht auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene den Kontakt zu Parteien und anderen politischen Organisationen, um der katholischen Jugendverbandsarbeit eine Stimme zu geben. Gleichzeitig bietet der BDKJ Jugendlichen unterschiedliche Möglichkeiten, sich politisch zu informieren und sich eine Meinung zu bilden.

BDKJ-Bundesebene: Umfassende Hilfe im Nordirak notwendig-Waffenlieferungen sind keine Lösung

Berlin/Düsseldorf, 27. August. Der BDKJ fordert die Regierung und das Parlament auf, keine Waffen in den Nahen Osten zu liefern. Stattdessen muss in Einklang mit den Vereinten Nationen und insbesondere unter Einbindung der Anrainerstaaten schnell nach geeigneteren Wegen zu einem effektiven und nachhaltigen Schutz der vom Terror bedrohten Menschen gesucht werden.

„Die zugespitzte Diskussion auf die Lieferung von Waffen als vermeintlich einzigen Lösungsweg finden wir zutiefst irritierend" so BDKJ- Bundesvorsitzende Lisi Maier. „Auch wir sind zutiefst schockiert über das Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen und möchten, dass alles in unserer Kraft stehende unternommen wird, um die Menschen davor zu schützen, im äußersten Fall auch durch militärische Schutzmaßnahmen. Ein effektiver Schutz besteht unserer Meinung nach allerdings nicht einfach aus Waffenlieferungen. Weder können wir uns vorstellen, dass damit die Verbrechen gestoppt werden können, noch glauben wir, dass der leidenden Bevölkerung so im notwendigen Ausmaß geholfen wird. Aber wir gehen davon aus, dass die ausschließliche Lieferung von Waffen in eine von Kriegen zerrüttete Region mittelfristig zu mehr Gewalt und Unfrieden führt. Niemand kann vorhersagen, in welche Hände diese Waffen einmal gelangen.", so Maier.

Der BDKJ fordert daher die Verantwortlichen in der Politik auf, umfassendere Lösungsansätze zu suchen. Dabei müssen insbesondere auch nichtmilitärische Konzepte zur schnellen und effektiven Hilfe für die Flüchtenden und für Wege auf einem späteren Friedensprozess mitgedacht werden

Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660.000 Mitgliedern.

Von: Stefan Dengel, 27.08.2014

Den Link zur Pressemitteilung findet ihr hier.

 

130120 LandtagswahlHeute ist Landtagswahl in Niedersachsen.

Heute hast du die Möglichkeit mitzubestimmen.

Geh wählen!

Deine Stimme zählt!

121209 PolitbrunchBeim PolitBrunch von BDKJ, Kolpingjugend und Haus „Maria Frieden“ äußerten sich Politiker zu den Themen der Jugend

Gesprächsrunde statt Podium, Inhalte statt Slogans: Einen Monat vor der Landtagswahl in Niedersachsen diskutierten Politiker mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Wenn Politiker reden, schalten junge Leute des Öfteren schnell ab. Mangelndes Interesse? Fehlendes Wissen? „Oft fehlt es einfach an Gelegenheiten, eigene Themen einzubringen und mit Politikern wirklich ins Gespräch zu kommen“, sagt Christian Scholüke, Diözesanreferent des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Osnabrück. Zusammen mit der Kolpingjugend im Bistum Osnabrück und der Jugendbildungsstätte Haus „Maria Frieden“ in Wallenhorst-Rulle stellte der BDKJ am vergangenen Sonntag ein Format vor, das den persönlichen Austausch ermöglicht: den PolitBrunch „Deine Stimme zählt!“.

Ansprechpartner

Christian Scholüke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-242

Vera Seeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-272