Flucht

Zurzeit sind sehr viele Menschen auf der Flucht.  Man hört darüber täglich etwas in den Nachrichten. Menschen fliehen nicht ohne Grund. Sie haben Angst in ihrem Land zu bleiben. Die Angst, dass ihnen in ihrem Land etwas Schlimmes passiert, ist viel größer als die Angst vor der Flucht und den Gefahren, denen sie sich aussetzen. Bei uns angekommen gestaltet sich der Neuanfang durch Strukturelle Hürden und Probleme in der Verständigung nicht gerade einfach für die Menschen.
Der BDKJ-Diözesanverband Osnabrück gründete daher einen Arbeitskreis Flucht, der gemeinsam mit einigen Netzwerkpartnern, unsere Jugendverbandsarbeit für geflüchtete Menschen öffnen will. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Sensibilisierung junger Menschen auf die aktuelle Flüchtlingsthematik, hierzu gibt der BDKJ durch einen regelmäßigen Newsletter und praktischen Arbeitshilfen Informationsmaterial für die Jugendverbände und weitere Interessierte heraus.

160907 FachtagAm Mittwoch, 07. September 2016 findet im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen ein Fachtag zum Thema "Arbeit mit jungen Geflüchteten" statt. Ziel des Fachtages ist es, Impulse, aber auch Praxisbeispiele zu geben, wie eine interkulturelle Öffnung der Jugendarbeit für und mit jungen Geflüchteten möglich ist.

Der Fachtag richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendverbandsarbeit, der Jugendsozialarbeit, der Schulsozialarbeit, Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Interessierte.

Wir freuen uns, Euch die zweite Arbeitshilfe „Flucht und Migration“ vorstellen zu dürfen.

Nachdem die erste Arbeitshilfe im November 2015 erschien und sich großer Beliebtheit erfreute, schließt sich diese thematisch an. Die Inhalte der Arbeitshilfe sind in kinder- und jugendgerechter Sprache aufbereitet und vielfältig einsetzbar. Insbesondere wird in dieser Ausgabe eine christliche Perspektive auf die Thematik Flucht aufgezeigt und passend dazu biblische Impulse vorgeschlagen, die Veränderungen in der Asylpolitik vorgestellt und Kinder und Jugendliche im Asylverfahren thematisiert. Wie in der vorherigen Arbeitshilfe werden auch in dieser Praxisbeispiele und Methoden für die Jugendarbeit vor Ort angeboten.

Bei den Texten und Inhalten dieser Ausgabe wurden wir von Ehrenamtliche aus unseren Verbänden und unserer AG „Flucht“ unterstützt. Wir möchten mit dieser Arbeitshilfe einen Beitrag zu einer offenen Gesellschaft und einer vielfältigen Jugend(verbands)arbeit leis-ten.

Bei Interesse an der Arbeitshilfe, wendet Euch bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch Besuche bei Ortsgruppen, Schulklassen und auf unterschiedlichen Veranstaltungen zum Thema Flucht konnten wir verschiedene Methoden zur Sensibilisierung in der Praxis ausprobieren. Methoden die uns als besonders Wirkungsvoll und praktisch erschienen haben wir nun für euch in einer „Methodensammlung Sensibilisierung zum Thema Flucht“ zusammengefasst. Diese Methodensammlung umfasst die Beschreibung und dazugehörende Materialien für acht Methoden. Sie soll Ehren- und Hauptamtliche dazu befähigen in ihrer Arbeit vor Ort mit Kindern und Jugendlichen über Flucht und Geflüchtete zu sprechen.

Wenn ihr die Methodensammlung haben möchtet, meldet euch bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartnerin

151123 Vera Seeck

Vera Seeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-272