Fachstelle Soziale Gerechtigkeit

„Soziale Gerechtigkeit“ -  nur ein Schlagwort, das im Wahlkampf von politischen Parteien verwendet wird? Für den BDKJ-Diözesanverband Osnabrück heißt Soziale Gerechtigkeit: Eintreten für eine gerechte Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Teilhabechancen haben und damit Gesellschaft mitgestalten können. Wir wollen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche (unabhängig von ihrer Herkunft, Schulbildung oder finanziellen Ressourcen) die Chance haben, sich in katholischer Jugend(verbands-)arbeit zu engagieren. Mit dem Projekt „Soziale Gerechtigkeit“ wollen wir bestehende Zugangshindernisse abbauen und unsere Jugendverbandsarbeit noch mehr öffnen.

Am Ball für Soziale Gerechtigkeit

Nordhorn-Blanke ist ein sozialer Brennpunkt der Grafschaft Bentheim. Zählte Blanke vor ca 80 Jahren noch nicht einmal 50 Einwohner, so hat sich deren Zahl bis heute auf 13.000 erhöht. Blanke hat sich in kürzester Zeit zum größten Stadtteil Nordhorns entwickelt, in dem soziale Ungerechtigkeit alltäglich zu spüren ist: Zwischen privilegierten, oftmals in christlichen Jugendverbänden organisierten Kindern und Jugendlichen sowie weniger priviligierten Kids bestehen wenige positive Berührungspunkte.

... für ein Sommerzeltlager ohne finanzielle Hürden!

In vielen Gemeinden gibt es unbürokratische Zuschüsse für Familien, die den Teilnahmebeitrag für das Zeltlager nicht bezahlen können. Aber danach warten die nächsten Hürden – ein Schlafsack, Isomatte, Klamotten für 10 Tage… in einen Zeltlagerrucksack gehören viele Sachen, die nicht jede/-r zuhause hat. Einfache Hilfe bietet da ein Flohmarkt oder eine Tauschbörse, die im Vorfeld des Zeltlagers veranstaltet wird. Infos zur Organisation eines solchen Flohmarktes erhaltet ihr in der Fachstelle Soziale Gerechtigkeit bei Karin Schuld.

In vielen Gemeinden gibt es unbürokratische Zuschüsse für Familien, die den Teilnahmebeitrag für das Zeltlager nicht bezahlen können. Aber danach warten die nächsten Hürden – ein Schlafsack, Isomatte, Klamotten für 10 Tage… in einen Zeltlagerrucksack gehören viele Sachen, die nicht jede/-r zuhause hat. Einfache Hilfe bietet da ein Flohmarkt oder eine Tauschbörse, die im Vorfeld des Zeltlagers veranstaltet wird. Infos zur Organisation eines solchen Flohmarktes erhaltet ihr in der Fachstelle Soziale Gerechtigkeit!

Rund 30 Teilnehmer/-innen beim Hearing „Gerechte Arbeitsverhältnisse" des BDKJ Osnabrück

Ein Meinungsaustausch zu einem brisanten Thema: Der BDKJ-Diözesanverband Osnabrück hatte Jugendverbandler/-innen und Verantwortliche aus Kirche, Caritas und Integrationsbetrieben eingeladen, um über Gerechtigkeit in Arbeitsverhältnissen zu diskutieren. Arbeitsaufträge für Politik, Wirtschaft sowie die Kirche und ihre Jugendverbände sind das Ergebnis.

Ansprechpartnerin

151123 Vera Seeck

Vera Seeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-272

Die Fachstelle Soziale Gerechtigkeit wird gefördert von:

LogoBistum

Interner Bereich

Gib hier bitte Benutzername und Passwort ein, um an weitere Materialien der Fachstelle zu gelangen. Die Daten erhältst du bei Bedarf bei Vera Seeck.