Fachstelle Soziale Gerechtigkeit

„Soziale Gerechtigkeit“ -  nur ein Schlagwort, das im Wahlkampf von politischen Parteien verwendet wird? Für den BDKJ-Diözesanverband Osnabrück heißt Soziale Gerechtigkeit: Eintreten für eine gerechte Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Teilhabechancen haben und damit Gesellschaft mitgestalten können. Wir wollen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche (unabhängig von ihrer Herkunft, Schulbildung oder finanziellen Ressourcen) die Chance haben, sich in katholischer Jugend(verbands-)arbeit zu engagieren. Mit dem Projekt „Soziale Gerechtigkeit“ wollen wir bestehende Zugangshindernisse abbauen und unsere Jugendverbandsarbeit noch mehr öffnen.

Krieg in Syrien, Afghanistan, Irak, vertriebene Minderheiten, gescheiterte Staaten. Die pure Angst ums Überleben vertreibt immer mehr Menschen aus ihrem Zuhause: Derzeit befinden sich weltweit fast 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht. Neun von zehn Flüchtlingen (86 Prozent) leben in Entwicklungsländern, da die meisten Flüchtlinge lediglich in ein angrenzendes Nachbarland oder innerhalb ihres Heimatlandes fliehen. Nur ein Bruchteil der Flüchtlinge hat die Möglichkeit, sich auf den Weg nach Europa zu machen, wiederum ein Bruchteil kommt nach Deutschland. Dennoch hat sich die Zahl der Asylbewerber in Deutschland fast verdoppelt (mehr Infos gibt es hier).

Ein Leuchtturmprojekt der Fachstelle "Soziale Gerechtigkeit" ist eine Vortragssreihe, die das Thema Leben und Arbeit behandelt.
Hierbei stehen die Fragen "Wie wollen wir arbeiten?", "Was ist prekäre Arbeit?" und "Wo gibt es Unterstützung für benachteiligte Jugendliche?" im Mittelpunkt.
Im Februar besuchte der BDKJ-Hauptauschuss in diesem Zusammenhang die Wohnanlage "Klostergarten" in Kevelaer, die komplett barrierefrei gestaltet wurde.
Weiterhin fand Mitte des Jahres ein Hearing statt, bei dem 30 Teilnehmer/-innen über Gerechtigkeit in Arbeitsverhältnissen diskutierten.
Am 24.11.15 wird noch ein Caritas-Akademieabend mit Autorenlesung und Podiumsdiskussion veranstaltet, bei dem Wolfgang Schorlau seinem Krimi-Bestseller „Am zwölften Tag" vorstellt.

Seit dem 01.08.2014 wird die BDKJ Fachstelle Soziale Gerechtigkeit durch das Bistum Osnabrück gefördert. Wir freuen uns sehr, dass wir dadurch noch weitere zwei Jahre zum Thema Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche aktiv sein können.

Schwerpunkte werden weiterhin Sensibilisierung, Fortbildung, Netzwerkarbeit und Beratung sein. Auch bei der Umsetzung konkreter Projektideen berät die Fachstelle gerne.

Hier gehts zum neuen Konzept der Fachstelle

Ansprechpartnerin

151123 Vera Seeck

Vera Seeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-272

Die Fachstelle Soziale Gerechtigkeit wird gefördert von:

LogoBistum

Interner Bereich

Gib hier bitte Benutzername und Passwort ein, um an weitere Materialien der Fachstelle zu gelangen. Die Daten erhältst du bei Bedarf bei Vera Seeck.