Fachstelle Soziale Gerechtigkeit

„Soziale Gerechtigkeit“ -  nur ein Schlagwort, das im Wahlkampf von politischen Parteien verwendet wird? Für den BDKJ-Diözesanverband Osnabrück heißt Soziale Gerechtigkeit: Eintreten für eine gerechte Gesellschaft, in der alle Menschen gleiche Teilhabechancen haben und damit Gesellschaft mitgestalten können. Wir wollen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche (unabhängig von ihrer Herkunft, Schulbildung oder finanziellen Ressourcen) die Chance haben, sich in katholischer Jugend(verbands-)arbeit zu engagieren. Mit dem Projekt „Soziale Gerechtigkeit“ wollen wir bestehende Zugangshindernisse abbauen und unsere Jugendverbandsarbeit noch mehr öffnen.

19. März 2015 im Forum am Dom Osnabrück

Angelehnt an den Hl. Josef, den Patron der ArbeiterInnen, findet am 19. März jährlich ein bundesweiter, dezentraler Aktionstag statt. Dieser Josefstag ermöglicht Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der Jugendberufshilfe in katholischer Trägerschaft, ihre Arbeit in der Öffentlichkeit zu präsentieren und auf ihre Notwendigkeit aufmerksam zu machen.

„Respekt● Bildung●Chancen“ ist das Leitwort des Aktionstages im Rahmen des bundesweiten Josefstages. Von 16:00 bis 18:00 Uhr ist unsere Ausstellung im Forum am Dom öffentlich zugänglich. Hierbei werden sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Arbeitslosenprojekte im Bistum Osnabrück vorstellen und mit einem bunten Rahmenprogramm auf die Lebens- und Zukunftsperspektiven benachteiligter Jugendlicher und vom Arbeitsmarkt ausgeschlossener erwachsener Menschen aufmerksam machen. (Bild: Dieter Schütz  / pixelio.de)

Ein Seminarangebot mit Gegenwartsbezug

Das Thema Nationalsozialismus wird in Schulen und Hochschulen immer wieder behandelt, doch kommen einige spannende Themen hierbei oft zu kurz. In einem gemeinsamen Seminar vom 08. bis 10. Mai 2015 in Osnabrück wollen wir uns daher mit Fragen zu den Themen „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus" beschäftigen und die Situation der Gewerkschaften und der Kirche in dieser Zeit beleuchten.

Aus Alt mach Neu! Warum wegwerfen, wenn es auch anders geht!?
07. bis 08. März 2015 in der Möwe Osnabrück

Was tun, mit einer alten Jeans, die man nicht mehr tragen kann, aber nicht wegschmeißen möchte? Oder alte Gameboys, Kassetten, Bücher, Möbel... Was macht man damit? Wegwerfen wäre die einfachste und schnellste Variante. Aber wir können doch nicht immer alles wegschmeißen!

Wie wäre es mit Upcycling?

Ansprechpartnerin

151123 Vera Seeck

Vera Seeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-272

Die Fachstelle Soziale Gerechtigkeit wird gefördert von:

LogoBistum

Interner Bereich

Gib hier bitte Benutzername und Passwort ein, um an weitere Materialien der Fachstelle zu gelangen. Die Daten erhältst du bei Bedarf bei Vera Seeck.