Fachstelle Schulkooperation / Soziales Seminar e.V.

Die Schule ist nicht nur ein Ort der Grundsteinlegung für die berufliche Zukunft jedes einzelnen Kindes - sie ist auch ein Ort des sozialen Lernens: Das eigene Tun soll reflektiert, Mitmenschen sollen wahr- und angenommen werden. Als Dachverband der katholischen Jugendverbandsarbeit hat der BDKJ-Diözesanverband Osnabrück den Auftrag, sich mit den Auswirkungen einer sich zeitlich ausdehnenden Schullandschaft auseinanderzusetzen und an dieser mitzuwirken. Mit unseren Angeboten können wir einen wertvollen Beitrag leisten, um den Lebensort Schule für Kinder und Jugendliche interessanter, bunter und vielfältiger zu machen.

Am 12.04. fand das Vernetzungstreffen Schulkooperation mit 20 VertreterInnen aus Schule und Jugendarbeit statt. Unter der Leitung von Benedikt Kisters und Franziska Hochhäuser lag der inhaltliche Schwerpunkt diesmal auf geplanten Begegnungsorten für junge Geflüchtete. Dazu berichteten Ina Eversmann vom Bildungsbüro für den nördlichen Landkreis sowie Karin Schuld vom BDKJ über aktuelle Projekte, wie z.B. dem neuen Jugendtreff im Marcel-Callo-Haus. Im Anschluss an die beiden Vorträge und der Klärung von Nachfragen arbeiteten die Teilnehmenden in Kleingruppen zu drei Interessensschwerpunkten:

 1. Wie können wir Begegnung ermöglichen?
 2. Wie kann wirksame Prävention gegen Rechtspopulismus / -extremismus aussehen?
 3. Welche Hilfen bieten sich zum Deutsch lernen an?

Als Themenwünsche für das nächste Treffen am 17.11. wurden „die Rolle von Jugendverbandsarbeit in Schule“ und „die Bearbeitung des Themas Fremdenfeindlichkeit (auch für Grundschulen)“ genannt.

Herzliche Einladung an Euch/ Sie, beim nächsten Mal dabei zu sein!

 Bild: BDKJ Osnabrück

Ansprechpartner

Fabian Sandkühler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0541 / 318-881