Drucken

Kooperationen mit Ganztagsschulen

Von A wie Ausbildung zum/zur Gruppenleiter/-in bis Z wie Zeltkirche bieten katholische Jugendverbände und Pfarrgemeinden den Schulen zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten für Ganztagsschulen an. Diese können in Projektform, aber auch als regelmäßig stattfindendes Ganztagsangebot durchgeführt werden. Dabei gilt es, zentrale Ziele der katholischen Kinder- und Jugend(verbands-)arbeit, vordergründig die Entwicklung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen sowie die Vermittlung sozialer Kompetenzen, an Schule weiterzugeben. Als gelungene Beispiele dieser Zielumsetzung in AG-Form sind Juleica-Kurse, Tutorenprogramme oder aber auch das Sozialkompetenztraining zu nennen. Konzepte zu den verschiedenen Projekten sind in den Arbeitshilfen des BDKJ Osnabrück zu finden.

Link: Arbeitshilfen der Fachstelle Schulkooperation

Vernetzungstreffen Schulkooperation

Regelmäßig lädt die Fachstelle für Schulkooperation haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen aus Jugendarbeit und Schule im Bistum Osnabrück zum Vernetzungstreffen Schulkooperation ein. Inhalte sind die Vernetzung untereinander, der fachliche Austausch, die Vorstellung von Projektbeispielen und die Weitergabe von Informationen zu schulischen und (kirchen-)politischen Rahmenbedingungen.

Fortbildungen

Die Fachstelle führt regelmäßig - geplant oder auch auf Anfrage - Fortbildungen zum Thema Jugendarbeit und Schule durch. Inhaltliche Schwerpunkte können sein:

Seminare für Schülervertretungen

In Kooperation mit den Jugendbildungsstätten Marstall Clemenswerth in Sögel und dem Haus "Maria Frieden" in Rulle bietet der BDKJ Osnabrück Seminarangebote für Schülervertretungen im Bereich des Bistums Osnabrück an.

Die neue Kooperationsreihe beinhaltet ein eintägiges "Start-IT-Seminar" für neu gegründete Schülervertretungen zu Anfang des Schuljahres und ein dreitägiges Qualifizierungsseminar ("Go on"). Inhalte können sein: Rhetorik, Moderation, Projektarbeit, Gremienarbeit, Teamarbeit, Niedersächsisches oder Bischöfliches Schulgesetz. Termine und Inhalte der Veranstaltungen können schulweise abgesprochen werden.

Weitere Informationen zu den Seminaren mit Schülervertretungen gibt es beim BDKJ Osnabrück, Tel. 0541/318241, in der Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth, Tel. 05952/207200 oder in der Jugendbildungsstätte Haus "Maria Frieden", Tel. 05407/80810.

Aktueller Flyer: Seminare für Schülervertreter/-innen

Arbeitshilfen und weitere Materialien

"Schritt für Schritt"

Diese Arbeitshilfe bietet in CD-Form konkrete Hilfestellungen für Verantwortliche vor Ort und umfasst u.a. folgende Themenbereiche:

Die Arbeitshilfe ist beim BDKJ Osnabrück in kleineren Mengen gratis und in größeren Bestellmengen zum Selbstkostenpreis zu erhalten.

"Prima ( r ) Schule"

Die Arbeitshilfe "Prima ( r ) Schule" zur Kooperation mit Grundschulen richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen aus dem kirchlichen sowie schulischen Kontext. "Prima ( r ) Schule" liefert konkrete Informationen für die zahlreichen Kooperationsmöglichkeiten katholischer Träger und soll Impulsgeber für eine gemeinsame Vernetzung vor Ort sein. Neben hilfreichen Ideen für Praxisprojekte enthält die Arbeitshilfe sowohl Hinweise hinsichtlich rechtlicher Rahmenbedingungen als auch organisatorische Hilfestellungen wie beispielsweise die Gewinnung von Multiplikatoren/-innen für Schulprojekte.
Die Arbeitshilfe ist beim BDKJ Osnabrück in kleineren Mengen gratis und in größeren Bestellmengen zum Selbstkostenpreis zu erhalten.

Weitere Materialien stehen im Downloadbereich zum Herunterladen bereit.